Artikelformat

Vorsicht beim Kauf von aufgespaltenen Volumenlizenzen

Der Handel mit gebrauchter Software ist ein brisantes Thema. Die Software-Hersteller haben natürlich ein Interesse daran, dass man „neue“ Lizenzen kauft und versuchen mit allen Mitteln zu verhindern, dass gebrauchte Lizenzen verkauft werden. In der Vergangenheit gab es aber entsprechende Rechtsprechungen, dass Lizenzen teilweise rechtmäßig als gebraucht weiter verkauft werden dürfen. Aktuell gibt es ein Urteil, welches den Verkauf von einzelnen Lizenzen aus einem Volumenlizenzvertrag (z.B. Microsoft Volumenlizenz) betrifft. Näheres hierzu in einer Pressemeldung der U-S-C.

Autor: Timo Dreger

Timo Dreger bloggt hier über Themen aus dem Alltag eines IT-Professionals. Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann abonniere doch bitte den Feed.

Schreibe einen Kommentar